Buecher-Fans Forum

Willkommen im Buecher-Fans Forum
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Shadow Falls Camp Reihe von C.C. Hunter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Selene



Anzahl der Beiträge : 1946
Anmeldedatum : 02.06.11
Alter : 24
Ort : Leipzig

BeitragThema: Shadow Falls Camp Reihe von C.C. Hunter   So Sep 23, 2012 10:08 pm



"Für alle Fans von ›House of Night‹: Im Shadow Falls Sommercamp lernen Werwölfe, Vampire, Hexen, Feen und Gestaltwandler mit ihren übernatürlichen Kräften umzugehen.

In Kylies Leben geht alles schief: Ihre Eltern lassen sich scheiden, ihr Freund hat Schluss gemacht, und ihre Mutter schickt sie auch noch in ein Sommercamp. Doch Shadow Falls ist anders: Hierher kommt nur, wer übernatürliche Kräfte hat – Feen, Hexen, Vampire, Gestaltwandler und Werwölfe. Auch Kylie soll besondere Fähigkeiten haben – wenn sie nur wüsste, welche …

Doch plötzlich wird das Camp bedroht. Nur, wenn sie alle ihre besonderen Kräfte gemeinsam einsetzen, werden sie die übermächtigen Feinde besiegen können."


Ich habe das Buch in weniger als einen Tag verschlungen. C.C. Hunter verarbeit erfrischend neue Ideen, welche das Buch erst zu dem macht, was es ist. Nämlich eine wunderschöne Lektüre für kalte Herbsttage.



Zuletzt von Selene am Mi Jan 09, 2013 8:13 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
LeFre



Anzahl der Beiträge : 885
Anmeldedatum : 01.09.11
Alter : 20
Ort : NRW

BeitragThema: Re: Shadow Falls Camp Reihe von C.C. Hunter   Mo Sep 24, 2012 3:28 am

Klingt echt gut Smile

Ich hatte es Donnerstag in der Hand.
Hab mich dann aber für Soul Seeker von Alison Noel entschieden. Und beides konnte ich mir leider nicht leisten. Sad

Steht aber definitiv auf meiner Bücher-Wunschliste Smile
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Selene



Anzahl der Beiträge : 1946
Anmeldedatum : 02.06.11
Alter : 24
Ort : Leipzig

BeitragThema: Re: Shadow Falls Camp Reihe von C.C. Hunter   Mo Sep 24, 2012 5:07 am

Kaufs dir unbedingt! Es ist wirklich großartig Smile

Die Charakter sind so witzig, aber gleichzeitig wirken sie in den passenden Momenten unglaublich Erwachsen, auch wenn sie noch Teenager sind.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kerrit

avatar

Anzahl der Beiträge : 145
Anmeldedatum : 15.04.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Shadow Falls Camp Reihe von C.C. Hunter   Mo Sep 24, 2012 6:37 am

Ich bin nicht mehr losgekommen von der story! ich habe sie als hörbuch gehört und in jeder freien minute gehört
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
LeFre



Anzahl der Beiträge : 885
Anmeldedatum : 01.09.11
Alter : 20
Ort : NRW

BeitragThema: Re: Shadow Falls Camp Reihe von C.C. Hunter   Di Sep 25, 2012 3:47 am

Ich hab die ersten Kapitel mal als Leseprobe gelesen. Das klang schon echt gut.
Ich würd mir das Buch ja eig auch gerne kaufen, aber ich kann es mir - wie so oft - nicht leisten. Und ich hab noch ein paar Bücher, auf die ich schon seit ewigkeiten warte und die bald rauskommen...
Dafür hab ich mir schon extra Geld zurück gelegt xD
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Selene



Anzahl der Beiträge : 1946
Anmeldedatum : 02.06.11
Alter : 24
Ort : Leipzig

BeitragThema: Re: Shadow Falls Camp Reihe von C.C. Hunter   Di Sep 25, 2012 4:21 am

Ja ja das liebe Geld... Ich kenne das. Meine Buchwunschliste ist so lang wieder der Äquator...^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Selene



Anzahl der Beiträge : 1946
Anmeldedatum : 02.06.11
Alter : 24
Ort : Leipzig

BeitragThema: Re: Shadow Falls Camp Reihe von C.C. Hunter   Mi Jan 09, 2013 8:16 pm

So der 2. Teil ist rezensiert und wartet nur auf die Korrektur und der Termin für den 3. Band der Shadow Falls Camp Reihe steht nun fest.

"Entführt in der Dämmerung" von C.C. Hunter erscheint am 7. März 2013

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Selene



Anzahl der Beiträge : 1946
Anmeldedatum : 02.06.11
Alter : 24
Ort : Leipzig

BeitragThema: Re: Shadow Falls Camp Reihe von C.C. Hunter   Sa Jan 12, 2013 1:21 am



Ich las vor einigen Monaten das Buch „Shadow Falls Camp – Geboren um Mitternacht“ und konnte es kaum abwarten bis der 2. Band der „Shadow Falls Camp“-Reihe von C.C. Hunter erschien. Doch vor einigen Tagen bekam ich „Shadow Falls Camp – Erwacht im Morgengrauen“ vom Fischer Verlag zu geschickt, wofür ich mich hier rechtherzlich bedanken möchte. Auf den 516 Seiten können wir Kylie und ihren Freunden auf ihrer Suche nach sich selbst und so allerhand Liebesverwirrungen begleiten. Doch alles erstmal auf Anfang.

Kylie fühlt sich sichtlich wohl im Shadow Falls Camp und hat sich wunderbar eingelebt. Wäre da nicht ein weiblicher Geist, der ihr Nacht für Nacht erscheint und sie immer wieder mit dem gleichen Satz warnt: „Du muss es aufhalten, Kylie. Du musst! Oder es wird etwas Schreckliches geschehen – jemandem, den du liebst…“ Aber wer ist es und was wird geschehen? Es bleibt vorerst bei dem Versuch diese Fragen zu lösen. Doch wer glaubt, dass Kylie jetzt ruhig in den Tag hinein leben kann, der irrt. Neben dem Geist, spukt auch noch eine andere Person in Kylies Kopf und in ihren Träumen herum: der Werwolf Lucas. Dass das Derek, der eine Fee ist und mehr für Kylie empfindet, als bloße Freundschaft, nicht wirklich gefällt, dürfte jedem klar sein. Doch für wen entscheidet sich Kylie? Für Lucas, der mit Fredericka abgehauen ist und ab und zu mal einen Brief schreibt und den sie seit sie 5 Jahre alt ist kennt, oder für Derek, welcher immer für sie da war, wenn sie ihn brauchte, aber ihre Gefühle lesen und kontrollieren kann? Die Situation verbessert sich auch nicht, als Miranda ein Zauber misslingt und sie Kylies kleinen Kater Socke in ein Stinktier verwandelt und es auch nicht rückgängig machen kann oder dass Kylie spürt, dass sie jemand beobachtet. Doch wer ist der Fremde und stellt er eine potentielle Gefahr dar?
Hätte Kylie ihre Freundin Holiday nicht, die gleichzeitig auch die Campleiterin ist, würde sie wohl ewig in ihrer Identitätskrise stecken und nie wieder heraus kommen. Denn eine Frage schwebt über allen anderen: Was ist Kylie und was hat das alles mit ihrem verstorbenen Vater Daniel zu tun? Rat sucht Kylie bei dem Wasserfall, wo sich auch die geheimnisvollen Todesengel aufhalten sollen. Als plötzlich ein Mord geschieht, brauch Kylie alle Hilfe, die sie bekommen kann, denn sie wird das Gefühl nicht los, dass alles irgendwie mit ihr zu tun hat.
Doch wie kann man es mit einem unbekannten Feind aufnehmen, wenn man nicht einmal selber weis, was man ist?

Ich war von „Shadow Falls Camp – Erwacht im Morgengrauen“ einfach nur begeistert und gleichzeitig total geplättet. Es ist nicht zu übersehen, dass die Charaktere, welche C.C. Hunter kreiert hat, ihr wirklich am Herzen liegen. Die jeweiligen Handlungen sind perfekt auf ihre Charaktere zugeschnitten und absolut nachvollziehbar, aber nicht vorhersehbar, sodass ich sehr viel lachen und mir auch die Haare raufen musste. Man fiebert von Seite zu Seite mit jeder Figur mit, ob sie nun die Hauptrolle spielt oder nicht. Ich habe mir sehr oft beim lesen gedacht: „Küss sie endlich!“ oder „Tu doch was, igendwas!“ Die Figuren werden aber nie langweilig, zu aufdringlich oder sogar zu abstrakt, sodass man sich gut mit ihnen identifizieren kann. Kylie als Hauptcharakter macht Fehler und sie würde sich manchmal einfach gerne in ihrem Bett verstecken und alles ausblenden. Aber genau diese Unsicherheit macht sie wieder so sympathisch und zugänglich für jeden Leser. Das Niveau und die Spannung des gesamten Buchs zeigen sich auf jeder Seite.
C.C. Hunter schafft es wieder eine wundervolle Welt zu schaffen, die anders, aber auch immer noch dieselbe Welt ist, die wir schon aus dem ersten Band kennen. Die Sprache ist sehr gut verständlich, aber niveauvoll, und das Cover ist wie immer wunderschön gestaltet und zeigt eine Szene aus dem Buch. Obwohl ich zugegebenermaßen Angst hatte, dass mich der 2. Band enttäuschen würde, war ich einfach nur überwältigt von dem Buch. Und ich kann es einfach jedem empfehlen, der eine interessante, witzige und doch romantische Lektüre für einen Tag brauch. Denn länger wird es nicht dauern dieses Buch zu lesen, da ihr es verschlingen werdet.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
LeFre



Anzahl der Beiträge : 885
Anmeldedatum : 01.09.11
Alter : 20
Ort : NRW

BeitragThema: Re: Shadow Falls Camp Reihe von C.C. Hunter   Do Apr 18, 2013 6:37 am

Ich sollte echt aufhören, Zeit in Buchhandlungen zu verbringen, das kann gar nicht gut gehen^^

Ich hab mir am Donnerstag den ersten und Freitag den 2. und 3. Band gekauft und sie alle nur so verschlungen Very Happy
Ans Laptop durfte ich am Wochenende kaum, von daher ließen sich die Bücher da bestens unterbringen..
Jetzt hab ich schon nur noch eins der Bücher hier zu Hause, die ersten beiden sind verliehen. Das 3. nehme ich morgen für die nächst Freundin mit. Irgendwie tauschen wir im Moment alle möglichen Bücher rundum. Ist eigentlich ganz praktisch, so muss nur einer sie kaufen und man bekommt sie, bevor es sie in der Bücherei gibt^^
Die Bücher sind echt toll!!
Und da ich nicht mehr warten wollte bis der 4. auf deutsch erscheint hab ich mir den heute auf englisch vorbestellt und kann ihn mir morgen abholen *freu*

Besser nicht anklicken, wenn ihr den 3. Band noch nicht zu Ende gelesen habt...!:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Selene



Anzahl der Beiträge : 1946
Anmeldedatum : 02.06.11
Alter : 24
Ort : Leipzig

BeitragThema: Re: Shadow Falls Camp Reihe von C.C. Hunter   Do Apr 18, 2013 10:04 am



Shadow Falls Camp - Entführt in der Dämmerung von C.C. Hunter

Vor einigen Tagen bekam ich vom Fischer Verlag ein Paket zugeschickt. Es enthielt zu meiner Freude „Shadow Falls Camp – Entführt in der Dämmerung“ von C.C. Hunter, wofür ich mich herzlich bedanken möchte. Auf den 530 Seiten konnte ich Kylie, Miranda, Della und den anderen Bewohner des Shadow Falls Camp auf ihrer Suche nach sich selbst folgen, die einige aufregende Abenteuer und vor allem jede Menge Verwirrung und Gefühlschaos mit sich brachte.

Der 3. Band der „Shadow Falls Camp“-Reihe schließt nahtlos an den 2. Band an. Kylie ist immer noch auf der Suche nach der Antwort auf die für sie alles entscheidende Frage, was sie denn nun ist. Sie hofft von ihren Großeltern väterlicherseits mehr erfahren zu können. Doch leider stellt sich diese Spur als aussichtslos heraus. Obwohl Kylie eine Verbindung zu der Frau, die sich als ihre Großmutter ausgegeben hat, gespürt hat, waren es nur Betrüger, die auf sie angesetzt wurden waren. Und wieder steht sie vor dem Nichts, was die Nachforschungen angeht, zu welcher Art sie denn nun gehört. Kylie weist viele verschiedene Gaben und Merkmale auf, die auf alle Arten schließen lassen, ob es nun das Verlangen nach Blut ist, das für die Vampire typisch ist, die Launenhaftigkeit kurz vor Vollmond, die wiederum auf einen Werwolf schließen lässt oder die Fähigkeit der Heilung, die auf eine Fee deutet – alles ist in Kylie vereint und es bleiben ihr so gut wie keine Anhaltspunkte. Als ob eine Identitätskrise nicht schon genug wäre, haben es auch einige Tiere auf sie abgesehen. Obwohl es scheint, als hätte der Hirsch sie vor einem Blitz und der Adler vor einer Schlange gerettet, meint Kylie den finsteren Blick der Tiere auf ihr gespürt zu haben. Und einmal mehr stellt sie sich die Frage was in dem Camp so vor sich geht. Natürlich bekommt Kylie auch noch geisterhaften Besuch von Jane Doe, einer Frau mit Amnesie. Um ihr zu helfen begibt sich Kylie mit Burnett und Della als ihre „Schatten“ auf den Friedhof. Doch das stellt sich für Geisterseher als ein sehr schwieriges Unterfangen heraus. Sobald die Geister mitbekommen haben, dass Kylie sie sehen kann, wollen alle ihre Hilfe und sie bricht beinahe zusammen – wäre nicht Jane gewesen, die alle Geister vertrieben hat. Auch der Friedhof stellt sich als eine Art Sackgasse heraus, zwar hat sie einen Tipp über Janes richtigen Namen von einem anderen Geist bekommen, doch die Geschichte hinter diesem Namen ist mehr als schaurig. Sollte Jane wirklich diese Frau sein, wäre sie die Mörderin ihres eigenen Kindes und des Kindes ihrer ehemaligen Nachbarn. Doch Kylie vertraut einmal mehr auf ihre Gefühle und glaubt nicht, dass Jane dazu in der Lage wäre. Holiday rät ihr davon ab, sich weiter mit diesem Geist zu beschäftigen, da sie Angst hat, dass Kylie an einen bösen Geist geraten ist. Diese „besonderen“ Geister versuchen alles, um den jeweiligen Menschen, der sie sehen kann, in den Wahnsinn und später in die Hölle zu treiben, damit ihre eigene Strafe geringer ausfällt. Kylie lässt sich von der Warnung nicht abbringen und recherchiert weiter.
Doch was wäre „Shadow Falls Camp“ ohne das Gefühlschaos. Denn dieses kommt für Kylie und ihre Freundinnen noch dazu. Miranda weiß nicht, was sie für Perry fühlt, Della versucht über Lee hinweg zu kommen und tanzt auf einer Party mit Chris, anstatt mit Steve, der sie so attraktiv fand, und Kylie muss sich bewusst werden, ob sie lieber mit Lucas oder Derek zusammen sein möchte. Und irgendwo lauern auch noch Mario und Red, die hinter Kylie her sind.
Wird Kylie endlich herausfinden wer sie ist? Wer kommt am Ende mit wem zusammen? Und was haben Mario und Red vor?

Als ich „Entführt in der Dämmerung“ zum ersten Mal las, war ich genauso begeistert wie von den ersten beiden Bänden. Das gibt es oft, dass den Autoren nach 2 oder 3 Büchern der Stoff ausgeht und sie die Geschichte unnötigerweise in die Länge ziehen. Das ist hier absolut nicht der Fall. Die Handlung bleibt spannend und nicht vorhersehbar. Kylie entwickelt sich in jedem Buch weiter und wird zu einer selbstbewussten jungen Frau mit Problemen, die andere schon lange an den Rand der Verzweiflung getrieben hätten. Doch nicht so bei Kylie. Sie stellt sich den Problemen, auch wenn diese zugegebenermaßen nicht ihre eigenen sind. Aber sie ist immer für jeden da. Was ich bei den Büchern von C.C. Hunter so erfrischend finde, ist, dass sie sich nicht immer nur auf einen Protagonisten bezieht, sondern auch die vermeintlichen Nebenfiguren stark mit der Story verknüpft. Dadurch verliebt man sich auch in diese Nebenfiguren, die mehr und mehr zu Hauptfiguren avancieren, und würde sie vermissen und um sie trauern, wenn C.C. Hunter sie sterben lassen würde. Es ist schwer so zu schreiben, dass man auch zu den anderen Charakteren eine starke Bindung aufbaut. Doch C.C. schafft es immer wieder mich damit zu fesseln. Ich war ja von Anfang an auf Lucas Seite. Er war der Außenseiter, der Wolf und Derek der „typische“ Sunnyboy. Doch nach „Entführt in der Dämmerung“ ist mir Derek, der mir sonst immer so überkorrekt erschien, viel sympathischer geworden. Derek versteht Kylie und hört ihr zu, wenn alle anderen, auch Lucas, am liebsten die Flucht ergreifen würden ... wenn es um das Thema „Geister“ geht. Ich finde das sehr schön, dass bei C.C. Hunter keine Schwarz-Weiß-Malerei betrieben wird. Es ist halt im Leben nicht immer so einfach und das wird in diesem Buch klar und sachlich, aber ohne dass Langeweile aufkommt, beschrieben. Wie immer ist der Schreibstil sehr locker und die Story sehr witzig und an manchen Stellen auch sehr sarkastisch verfasst. Das Cover passt perfekt zu dem Thema, welches das Buch behandelt, und passt trotz alle dem zu seinen Vorgängern.
„Shadow Falls Camp – Entführt in der Dämmerung“ kann ich jedem empfehlen, der auf der Suche nach einem spannenden und vor allem emotionalen, aber auch witzigen Buch ist.

5 von 5 Schmetterlingen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Selene



Anzahl der Beiträge : 1946
Anmeldedatum : 02.06.11
Alter : 24
Ort : Leipzig

BeitragThema: Re: Shadow Falls Camp Reihe von C.C. Hunter   So Aug 25, 2013 3:16 am



Shadow Falls Camp - Verfolgt im Mondlicht von C. C. Hunter

Ich bin ein großer Fan der „Shadow Falls Camp“-Bücher von C. C. Hunter. Und umso mehr hat es mich gefreut, dass mir der Fischer Verlag ein Rezensionsexemplar von „Shadow Falls Camp 4 – Verfolgt im Mondlicht“ zu kommen ließ. Dafür möchte ich mich recht herzlich bedanken. Nun hatte ich erneut die Gelegenheit mit Kylie und ihren Freunden auf 576 Seiten des Rätsels Lösung auf die Spur zu kommen.

Das Rätsel um Kylies Identität ist endlich gelüftet. Ihr Vater verriet ihr endlich wer sie ist. Allerdings kann sich Kylie nicht mit dem Gedanken anfreunden eine, wie die anderen immer sagen, Echse zu sein. Denn laut Kylies Dad ist sie ein Chamäleon. Doch wie passt das mit ihrem Gehirnmuster zusammen? Denn erst konnte es keiner lesen, dann war es menschlich und plötzlich weist es daraufhin, dass sie zu 100% eine Hexe ist. Aber nicht nur das macht Kylie das Leben schwer. Lucas hat Geheimnisse vor ihr und Derek hat ihr seine Liebe offenbart. Zusätzlich wird ihr Gefühlschaos noch dadurch verstärkt, dass Derek immer da ist, wenn Lucas es nicht ist und das kommt immer häufiger vor. Des Weiteren kann sie sich immer dann, wenn Lucas vor Schreck die Flucht ergreift, mit ihren Geistergeschichten an Derek wenden. Und das ist in diesem Fall dringend notwendig, denn dieses Mal sieht sie den Geist einer Lebenden, die ihr sehr Nahe steht. Leider geht das Geistererscheinen mit den Visionen einher. Und so findet sich Kylie in einem Massengrab mit drei Leichen wieder, die sie verrotten sieht. Als ob das noch nicht genug wäre, verwandelt sie mit ihren neuen Hexenkräften ihr kleines Stinktier Socke in seine ursprüngliche Form als Kater zurück und kastriert Burnett fast mit einem Briefbeschwerer. Und dann hört sie auch noch eine Stimme im Wald nach ihr rufen und sie weiß nicht, ob sie ihr folgen oder sie einfach überhören soll. Kylies Leben ist wirklich nicht einfach, doch wird sie es schaffen mit allen Unzulänglichkeiten umzugehen? Und für wen wird ihr Herz am Ende schlagen?

Der 4. Band der „Shadow Falls Campe“-Reihe beginnt lückenlos dort, wo der 3. Band endete. Mit der Lüftung des Geheimnisses. Kylie ist ein Chamäleon. Für mich war das irgendwie nicht weiter überraschend, weil die ersten Teile darauf schließen lassen, dass Kylie mehr als eine übernatürliche Art ist.
Ich fand, dass „Shadow Falls Camp 4 – Verfolgt im Mondlicht“ etwas an Biss verloren hat. Kylie ist immer noch auf der Suche nach ihren Wurzeln und wird mal wieder mit den üblichen Problemen konfrontiert. Der Schreibstil von C. C. Hunter unterstützt aber das zügige Lesen. Ich bin sehr froh, dass die Charaktere und vor allem die Dialoge nicht an Witz verloren haben. Ich konnte mehr als einmal laut lachen und das ist so typisch an dem Schreibstil. C. C. Hunter schafft es eine Fantasy-Story alltäglich wirken zu lassen, was die Geschichte sehr glaubwürdig macht.
Die Charaktere und Figuren wachsen mit ihren Aufgaben. Kylie wird immer stärker und vertraut immer mehr sich selbst und ihren Fähigkeiten. Leider kann sie sich Lucas nicht mehr anvertrauen. Dieser baut mehr und mehr eine Mauer auf und schließt sie aus ihrem Leben aus. Auf Grund dieser Veränderung wirkt die Geschichte nicht übertrieben harmonisch und die Glaubwürdigkeit leidet nicht darunter. Auch die anderen Figuren behalten ihre wesentlichen Charakterzüge bei. Die Geschichte entwickelt sich zwar weiter, doch gibt es nicht viel Neues, was eigentlich sehr schade ist.
Das Cover des Buches passt perfekt zu den anderen. Ich denke, dass das Mädchen Kylie ist und sie sich gerade auf einem Friedhof befindet, da im Hintergrund einige Grabsteine zu sehen sind. Das dunkelblau, das bis zur Mitte immer heller wird, gibt einem das Gefühl, dass Kylie vom Mondlicht umrahmt wird. Und so ist das Cover die perfekte bildliche Verkörperung des Titels.
Alles in allem hat mir „Shadow Falls Camp - Verfolgt im Mondlicht“ von C. C. Hunter recht gut gefallen, auch wenn es nicht so viel Neues wie in den vorherigen Bänden zu entdecken gibt. Aber man kann sich schließlich nicht von Band zu Band neu entdecken.
Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der Lust auf eine solide Fortsetzung hat und mit Kylie weiterhin einige Abenteuer bestreiten will.

4 von 5 Schmetterlingen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
LeFre



Anzahl der Beiträge : 885
Anmeldedatum : 01.09.11
Alter : 20
Ort : NRW

BeitragThema: Re: Shadow Falls Camp Reihe von C.C. Hunter   So Aug 25, 2013 8:37 pm

Schöne Rezi, Maria Smile
Ich hab den 4. doppelt hier liegen, auf deutsch und auf englisch, weil ich nicht mehr warten wollte Very Happy
Den 5. kaufe ich mir auf englisch vielleicht als E-Book, sobald ich mal die anderen Bücher, die hier noch so liegen gelesen hab (;
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Selene



Anzahl der Beiträge : 1946
Anmeldedatum : 02.06.11
Alter : 24
Ort : Leipzig

BeitragThema: Re: Shadow Falls Camp Reihe von C.C. Hunter   Mo Aug 26, 2013 1:33 am

Danke Smile
Mir reicht diese Buchreihe in deutsch....Ich hoffe C.C.Hunter bringt nächstes Mal was neues mit ein. Das Schema ihrer Bücher ist immer das Gleiche.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Shadow Falls Camp Reihe von C.C. Hunter   

Nach oben Nach unten
 
Shadow Falls Camp Reihe von C.C. Hunter
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Simon Beckett - Verwesung [David Hunter #4]
» Jenna Black - Faeriewalker Reihe
» Carnivores: Dinosaur Hunter [PS3/PSP/Android/iPhone]
» Kim Harrison - Die Blut - Reihe
» Antriebsfrage 6S in Reihe oder Parallel

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Buecher-Fans Forum :: Bücher Ecke :: Science Fiction & Fantasy & Jugendbücher-
Gehe zu: