Buecher-Fans Forum

Willkommen im Buecher-Fans Forum
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Halo/Hades/Heaven von Alexandra Adornetto

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Halo/Hades/Heaven von Alexandra Adornetto   Mi Aug 15, 2012 4:56 am

Halo von Alexandra Adornetto


Dies ist der Debütroman der Australierin Alexandra Adornetto, die mit “Halo” ihre Trilogie startet. Erschienen ist dieses, in 560 Seiten gebundene Buch beim Rowohlt-Verlag, der mir dieses als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Seit dem 1.März 2012 könnt ihr es im Handel erwerben und hoffentlich auch so in Bethanys Welt versinken, wie ich.
Kurz vor Tagesanbruch treten die drei Engel Gabriel, Ivy und Bethany auf der Erde zu ihrer göttlichen Mission an. Bethany ist ein sehr junger Engel, die gerade 17 Jahre zählt, wobei Gabriel und Ivy schon weit mehr als tausend Jahre zählen dürfen.Nun müssen sie sich zu allererst an das Leben als Mensch gewöhnen, denn als Engel brauchte Bethany sich nie um ihren Körper sorgen. Natürlich kann sie nicht Krank werden, aber doch kraftlos, und mit einem geschwächten Körper kann sie nicht gegen das Böse in dem kleinen Örtchen Venus Cove ankämpfen.

Um die göttliche Botschaft besser an die Menschen zu bringen und den Ursprung des Bösen zu finden, gehen Gabriel und Bethany an die Highschool. Jedoch fallen sie sofort ins Auge, und das nicht weil sie neu sind, sondern alle drei Engel sind überirdisch schön, ohne jeden Makel eines normalen Menschen. Bethany fühlt sich einwenig fehl am Platz, denn soviel Aufmerksamkeit ist sie nicht gewohnt, und auch wie sie als Teenager und Mensch sich nun verhalten soll macht ihr Angst. Doch zum Glück lernt sie Molly kennen, die zwar einwenig ausgeflippt ist, aber Bethany sofort in viele Geheimnisse der Schule einweiht. Als Xavier Bethanys Weg kreuzt, entdeckt sie andere Gefühle, verbotene Gefühle. Immer mehr wird sie von ihm angezogen und auch er von ihr. Doch sie bringt ihr Leben als Engel in Gefahr und muss nun entscheiden welchen Weg sie gehen möchte oder ob es vielleicht doch eine Möglichkeit gibt zu lieben und dem göttlichen zu dienen…

Zu aller erst fällt euch wahrscheinlich dieses traumhafte Cover ins Auge, so erging es auch mir. Bethany wird wunderschön, fast elfengleich dargestellt und ihre feinen, durchscheinenden Flügel sind hinter ihr aufgebauscht. Auch die Silhouette von Xavier, der sie liebevoll anzuschauen scheint, prägt sich noch vor dem lesen magisch ein.

Bethany wird sehr naiv von der Autorin dargestellt, denn für sie sind Gabriel und Ivy das wunderschönste auf der Welt. Sie selbst sieht sich nur als mittelmäßig und merkt nicht wie anziehend sie auf alle anderen in ihrer Umgebung wirkt. Sie ist einfach anders, nicht nur dass sie noch ein sehr junger Engel ist, sondern auch ihre Anpassung als Mensch verläuft anders als bei Gabriel und Ivy. Mit der Zeit merken die Engel, dass Bethany einfühlender ist, und ihre Umgebung anders wahrnimmt.

Auch was das Thema Freundschaft betrifft, ist sie bei Molly und Xavier offener als andere Engel, sie ist herzenswarm und menschlich. Doch das wird schnell zu ihrem Verhängnis, und die Autorin schraubt immer mehr am Spannungsbogen, nur leider reißt dieser zu schnell ab und geht sehr ins kitschige. Alles wird plötzlich doppelt umschrieben und die Geschichte scheint auf der Stelle zu treten. Bethany kann nur durch das beherzte Eingreifen von Gabriel mit Xavier zusammen sein, ohne dass eine göttliche Strafe auf sie lauert. Es ist wirklich schade, dass die Autorin den Schluss so in der Luft hängen lässt, und nun die Leser bis zum nächsten Teil warten müssen, um allen Fragen von neuen zu begegnen.

Ich finde das Buch schon schön gemacht, nur die Idee der Geschichte und das gesamte Grundgerüst stehen noch auf wackeligen Beinen und sollten für den nächsten Teil nicht zu sehr ausschweifen, sondern sich mehr auf die Mission der Engel konzentrieren. Band 2 "Hades" wird am 1. November 2012 erscheinen. Band 3 "Heaven" erscheint am 1. März 2013.

Trailer zum Buch: http://www.youtube.com/watch?v=2JEHF9ZxMqM&feature=player_embedded

Nach oben Nach unten
Admin
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3272
Anmeldedatum : 28.05.10
Ort : M/V

BeitragThema: Re: Halo/Hades/Heaven von Alexandra Adornetto   Mo Nov 05, 2012 7:30 am



Band 2 "Hades" wird am 1. November 2012 erscheinen.



Band 3 "Heaven" erscheint am 1. März 2013.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://buecher-fans.forumj.net
Amay

avatar

Anzahl der Beiträge : 511
Anmeldedatum : 22.09.12
Ort : An der Ostsee =)

BeitragThema: Re: Halo/Hades/Heaven von Alexandra Adornetto   Mi Mai 29, 2013 12:39 am

Hades

„Hades“ ist der zweite Teil der Engelstrilogie von Alexandra Adornetto. Erschienen ist der Roman im November 2012 und umfasst 496 Seiten. Ich danke dem Rowohlt-Verlag für die Bereitstellung eines Rezensions-Exemplars.

Ein halbes Jahr ist vergangen seit Erzengel Gabriel den finsteren Jake Thorn dorthin zurück verbannt hat, wo er hingehört: in die Hölle! In Venus Cove herrscht endlich wieder Frieden. Bethany und Xavier sind überglücklich und kaum voneinander zu trennen. Bis zu jener schicksalhaften Halloween-Party. Denn durch einen Fehler bei einer Séance, die Bethanys Freundinnen in ihrem Beisein abhalten, gelingt Jake die Rückkehr auf die Erde und er verfolgt nur ein einziges Ziel: Engel Bethany endlich für sich zu gewinnen. Mit Hilfe eines fiesen Tricks lockt er sie zu sich und entführt sie in sein Reich. Xavier muss hilflos dabei zuschauen. In der Hölle bietet Jake ihr einen furchtbaren Deal an: Er verschont Xaviers Leben, wenn sie bei ihm bleibt und sich ihm hingibt. Beth ist entsetzt und hin- und hergerissen. Soll sie wirklich darauf eingehen, wenn dies doch bedeuten würde, nie wieder mit Xavier vereint zu sein? Oder Wird es Xavier, Gabriel und Ivy gelingen, Beth rechtzeitig zu retten? Kann ein Engel in der Hölle überhaupt überleben?

Ich bleibe nach dem Lesen dieses Buches ein wenig zwiespältig zurück. Die Geschichte war wieder äußerst interessant. Ein Engel, der in die Hölle entführt wird, das liest man nicht sehr oft.

Bethany war es, die mich diesmal fast ein wenig enttäuscht hat. Natürlich, sie ist verliebt in Xavier wie eh und je und sie leidet dadurch furchtbar, als sie ihr Dasein getrennt von ihm in der Hölle fristen muss. Dennoch hatte ich mir, ehrlich gesagt, ein wenig mehr Stärke und Kampfgeist von ihr erhofft. Nicht nur einmal hat mich ihr unerwartetes, beinahe schon widersprüchliches Verhalten den Kopf schütteln lassen.
Die anderen Charaktere haben mir wieder sehr gut gefallen. Allen voran Xavier, der in diesem Buch mehr und mehr erwachsen zu werden scheint. Und auch bei Gabriel schien sich eine gewisse Entwicklung anzudeuten, was mich neugierig auf den dritten Band macht.
Neben den altbekannten Figuren lernen wir in „Hades“ auch neue Charaktere kennen. Da wären Hanna und Tucker, Menschen die ebenfalls durch eine List Jakes in die Hölle befördert wurden und ihm nun dienen müssen. Und Opa Luzi (auch bekannt als Luzifer), der in diesem Band aber nur eine, wie ich finde, relativ kleine Rolle spielt. Tucker war mir sofort sehr sympathisch und ich hoffe, dass wir nicht das letzte Mal von ihm gelesen haben.
Nachdem Jake in „Halo“ eher nur eine Nebenfigur darstellte, avanciert er diesmal zu einer (wenn auch bösartigen) Hauptrolle. Dadurch, dass ein Großteil der Handlungen in seinem Reich stattfindet, lernt man ihn besser kennen.

Alexandra Adornettos Schreibstil hat mir auch diesmal sehr gut gefallen. Er ist flüssig und sehr gut zu lesen. Ihre Art Dinge und Orte zu beschreiben, lässt die Sachen vor dem inneren Auge nahezu aufleben. Man fühlt sich mittendrin in der Geschichte.
Das Cover hat mir wieder sehr gut gefallen. Zeigt es die Silhouette eines Engels zwischen Himmel und Hölle. Ein kleines Manko ist jedoch, dass es diesmal ein Hochglanz-Cover ist und nicht mehr so schön matt wie beim letzten Band. Trotzdem passen beide von der Aufmachung prima zueinander und machen sich sehr gut im Buchregal.

Alles in allem hat mir „Hades“ gut gefallen, trotz Bethanys Schwächen. Allerdings hatte ich mir ein wenig mehr Spannung erhofft. Bethanys (ja leider sehr spärlich ausfallenden) Widerstandsversuche bringen zwar immer mal wieder kurze Spannungsbögen rein, leider verebben diese dann recht rasch wieder. Erst zum Schluss wird es dann noch einmal richtig spannend und man fiebert förmlich mit Beth mit. Positiv fand ich, dass man, auch wenn die Handlung hauptsächlich in der Hölle spielt, trotzdem durch Bethanys Augen sehen konnte, was ihre Geschwister und Xavier tun, nachdem sie verschwunden ist.
Ich bin dennoch gespannt darauf, was im dritten Band geschehen wird, mit welchen Widrigkeiten Beth und Xavier dann zu kämpfen haben werden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Halo/Hades/Heaven von Alexandra Adornetto   

Nach oben Nach unten
 
Halo/Hades/Heaven von Alexandra Adornetto
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Schwerer Kampfanzug aus HALO - Abbruch
» Brent Weeks - The Black Prism
» Lichtblick (Lara & Pooly)
» ~~~~Hades ~~~~
» Tochter des Hades - Juliet

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Buecher-Fans Forum :: Bücher Ecke :: Science Fiction & Fantasy & Jugendbücher-
Gehe zu: